Deutschunterricht in Deutschland

Nun geht es los. Es beginnt der sechsmonatige Intensivsprachkurs Deutsch. Sie werden täglich in die Schule gehen und sehr intensiv Deutsch lernen. Dazu gehören auch monatliche Zwischenprüfungen in denen Ihre Fortschritte und Leistungen getestet werden.

Der Deutschunterricht wird vom renommierten “Kolping Bildungswerk Paderborn”  durchgeführt und führt Sie bis zum Sprachniveau C1 nach TELC.

Sie sollten sich spontan und weitgehend fließend mit Patienten und Kollegen verständigen können sowie komplexe Texte und Fachdiskussionen zu medizinischen Themen verstehen und wiedergeben können.

Dies wird in der Fachsprachenprüfung getestet.  Diese externe Prüfung müssen Sie bestehen, denn sie ist Bedingung für Ihre weitere Ausbildung und damit Ihre Anstellung als Arzt in einem deutschen Krankenhaus.

Fachsprachenprüfung

Im Anschluss daran erfolgt Ihre Anmeldung zur medizinische Fachsprachenprüfung. Für die Erteilung der Zulassung als Arzt (Approbation) besteht die Voraussetzung, dass Sie über die für die Tätigkeit als Arzt erforderlichen Kenntnisse der deutschen Sprache verfügen.

Die Fachsprachenprüfung erfolgt in der Regel vor einer Kommission mit drei Prüfern, davon zwei Ärzte. In der Prüfung werden ein Arzt-Patienten-Gespräch (Anamnese) nachgestellt.

Einer der Prüfungsärzte übernimmt die Rolle des Patienten. Darauf folgt die schriftliche Dokumentation Ihrer Anamnese sowie ein Behandlungsplan. Als dritter Teil wird ein Arzt-Arzt-Gespräch simuliert.

Die Mitglieder des Prüfungsausschusses nehmen die Bewertung der Prüfung nach einem einheitlichen, strukturierten Schema gemeinsam vor und teilen Ihnen das Ergebnis unmittelbar nach der Prüfung mit.